FW-Technologie

FW-FERNWÄRME-TECHNIK GmbH verkauft kein Rohr, sondern ein ausgereiftes System

FW-STAHLMANTELROHRE und FW-SICHERHEITSROHRE sind weltweit im Einsatz und erfüllen störungsfrei ihre Aufgabe.

Schachtlose Übergänge SMR / KMR
Schachtlose Übergänge SMR / KMR
Alle FW-SMR sind vakuumdicht gebaut und der Zustand des Innen- und Außenrohres kann jederzeit an dem Vakuumdruck kontrolliert werden.
Alle FW-SMR sind vakuumdicht gebaut und der Zustand des Innen- und Außenrohres kann jederzeit an dem Vakuumdruck kontrolliert werden.
Werkseitig vorgefertigtes FW-SMR 32m lang mit 2 Auflager für die Kreuzung eines Kanals in Strassburg
Werkseitig vorgefertigtes FW-SMR 32m lang mit 2 Auflager für die Kreuzung eines Kanals in Strassburg
Sanierung Planetarium Hamburg mit XYPEX-ADMIX-Beton: 1.800 m² historisches Wasserbecken mit Springbrunnen
Sanierung Planetarium Hamburg mit XYPEX-ADMIX-Beton: 1.800 m² historisches Wasserbecken mit Springbrunnen

In den letzten 60 Jahren wurden ca. 85 verschiedene Fernwärmeleitungssysteme oder Isoliertechniken kreiert und in der Praxis "ausprobiert", ca. 80 davon haben sich nicht bewährt.
   
Nach einer Betreiberbefragung der AGFW Frankfurt über Korrosionsschäden an erdverlegten Fernwärmeleitungen gaben die Befragten an, dass 97 % der Schäden von außen und nur 3 % von innen ausgehend festgestellt wurden. Das Ergebnis ist so deutlich wie erschreckend.
Korrosionsschäden an einer Fernwärmeleitung von außen sind Konstruktionsfehler!

Heute dominieren Kunststoffmantelrohrsysteme für den Temperaturbereich bis 130°C und Stahlmantelrohrsysteme für den Bereich bis 400°C als sichere Fernwärmeleitungen, weil der PE-Mantel und die Verbundisolierung bei KMR und der Stahlmantel mit der Vakuumisolierung bei SMR Korrosionen des Innenrohres von außen ausschließen.

FW-STAHLMANTELROHRE und FW-SICHERHEITSROHRE sind weltweit im Einsatz und erfüllen störungsfrei ihre Aufgabe.

Fernwärmetransport- und -verteilleitungen sind Einmal-Investitionen und keine Verschleißteile.

Mit dem Stahlmantelrohr als tragendes Element können FW-STAHLMANTELROHRE freitragend auch 30 m breite Straßen, Gewässerläufe etc. überbrücken.

Im Nennweitenbereich DN 500 - DN 1000 sollten Stahlmantelrohrsysteme auch im Temperaturbereich < 130°C auf jeden Fall in die Kostenermittlung einbezogen werden.

FW-FERNWÄRME-TECHNIK GmbH verkauft kein Rohr, sondern ein ausgereiftes System.


Haben Sie undichte Schachtbauwerke, Heizwerke oder sonstige Bauwerke, die aus mineralischen Baustoffen hergestellt sind?

Unsere Schwesterfirma BAWAX GmbH dichtet seit 25 Jahren Fernwärmeschächte oder sonstige Bauwerke von innen gegen drückendes Wasser erfolgreich ab.

BAWAX hat die Vertriebsrechte für XYPEX-Produkte in Deutschland. XYPEX ist seit 40 Jahren in 70 Ländern im Einsatz und hat als einziges Abdichtungsmittel in Deutschland eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung vom DIBt.

Mehr Informationen erhalten Sie persönlich sowie unter www.bawax.de.