FW-Qualität & Zulassungen

Vom Herstellerwerk zur Baustelle

Fernwärme-Doppelrohrsysteme werden anlagenbezogen hergestellt.

Deckblatt FW-Rohrbuch
Deckblatt FW-Rohrbuch

Vor Aufnahme der Arbeiten wird in Abstimmung mit dem Auftraggeber, dem Planer und der FW-GmbH ein Rohrbuch ausgefüllt.

Darin wird im Vorfeld der gesamte Prüfumfang in der Vorfertigung wie auch auf der Baustelle vereinbart und fest gehalten.

Auch dieses Rohrbuch wird Bestandteil der Dokumentation.


In der Vorfertigung werden Innenrohr-Schweißnähte zu 100 % durchstrahlt.

Die Durchstrahlungsprüfberichte werden den Auftraggebern mit der Dokumentation übergeben.

 

Alle FW-STAHLMANTELROHRE sind gründlichst geprüft
Alle FW-STAHLMANTELROHRE sind gründlichst geprüft

Das FW-Rohrbuch erhalten Sie hier zum Download: PDF (88kb mit 14 Seiten)

Zulassungen

Zulassungen

  • Für Frankreich: CSTB Avis Technique 14/10-1551
  • Für Europa: Druckgeräterichtlinie nach Richtlinie 97/23/EG, Module A1, G bis F
  • Für Deutschland: Fachbetrieb nach § 19 l Wasserhaushaltsgesetz mit Zusatz nach TRbF 180 Nr. 1.7 Fassung 1994
  • Zertifikat als Hersteller von Rohrleitungen und Rohrleitungssystemen nach den Regelwerken HP 0 und HP 100 R, AD 2000 Merkblatt
FW-Qualität - Transport
FW-Qualität - Transport
Rote Kappen – nur leihweise Überlassung durch FW-GmbH
Rote Kappen – nur leihweise Überlassung durch FW-GmbH

Mehr FW-Qualität: Transport vom Herstellerwerk zur Baustelle

Um die FW-Doppelrohrsysteme sicher auszuliefern und ggf. vor Ort zu lagern, werden beide – Innen- und Mantelrohrenden – mit roten PE-Kappen verschlossen.

Wenn auf der Baustelle z.B. 10 Innenrohrverbindungen geschweißt sind und diese erst am Folgetag geprüft werden und niemand verhindern kann, dass es regnet, dann sind speziell für den Verschluss der Baustellenverbindungen Gummimanschetten verfügbar, die mit zwei Spannbändern wasserdicht die Mantelrohröffnungen verschließen.

Um beim Transport der Rohrbaueinheiten zu verhindern, dass die Innenrohre aus den Mantelrohren herausfahren, werden an beiden Baueinheitenenden Transportsicherungen eingebaut, die mit dem Innenrohr verschraubt werden.

Ladehölzer, ausgesägt entsprechend dem Radius der Mantelrohre und ausgelegt mit Kunststoffstreifen, die eine Beschädigung des passiven Korrosionsschutzes der Baueinheiten verhindern, werden verwendet.

Rote Kappen, Gummimanschetten, Transportsicherungen und Ladehölzer bleiben Eigentum der FW-GmbH und werden dem Abnehmer nur leihweise überlassen. Fehlmengen und schadhafte Teile werden berechnet.